"Zukunft optimal gestalten"

Planung

Die langfristige Unternehmensplanung ist Basis für eine zielgerichtete Unternehmensentwicklung, Instrument zur Aufdeckung potenzieller Risiken und Maßstab für die Beurteilung des Unternehmens durch Dritte, insbesondere Banken. Nur im Rahmen einer unter Berücksichtigung plausibler Annahmen und strategischer Zielstellungen erarbeiteten Unternehmensplanung gewinnt die Wohnungsgenossenschaft einen Überblick über die künftige Entwicklung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage. Bestehende oder drohende Risiken aber auch Chancen können frühzeitig erkannt und entsprechend reagiert werden.

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir auf Basis einer Ist-Analyse die zukünftige Strategie der Wohnungsgenossenschaft im Hinblick auf Umfeld, Finanzen sowie Bestandsportfolio. Zudem erstellen wir unter Berücksichtigung verschiedener Modellrechnungen einen langfristigen Finanz- und Wirtschaftsplan einschließlich Kennzahlensystem als Planungsgrundlage für die weitere Entwicklung der Genossenschaft.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Strategische Unternehmensentwicklung
    • Analyse der bisherigen Entwicklung und der Ist-Situation(Umfeld, Finanzen, Bestand)
    • Prognosen zur künftigen Entwicklung (qualitativ und quantitativ; Beispiel: Mieterbefragung)
    • Konzipierung der Unternehmensstrategie
    • Begleitung bei der Umsetzung
  • Unternehmensplanung
    • Beratung zur Erarbeitung von Finanz- und Wirtschaftsplänen
    • Erarbeitung von Modellrechnungen, Szenariorechnungen mit verschiedenen Planannahmen
    • Erstellung von Kennzahlensystemen und Vergleichsrechnungen
    • Planungs-Software WOCON© zur Unternehmensplanung und zur Variantenrechnung

Kreditmanagement

In Zeiten stagnierender oder rückläufiger Einnahmen wird es immer wichtiger, die Kosten an die Einnahmensituation anzupassen. Wohnungsgenossenschaften, deren Hauptgeschäftsfeld die Bewirtschaftung von Wohnimmobilien ist, decken traditionell einen Großteil ihres langfristigen Finanzbedarfes aus Kreditmitteln. Damit sind in der Regel die Kreditkosten der größte Kostenfaktor in Wohnungsgenossenschaften.

Darüber hinaus stellt sich unter den Prämissen von Basel II und im Hinblick auf eine stärkere Risikoorientierung der Banken in zunehmendem Maße die Frage, ob die für ausgereichte Darlehen ursprünglich gewährten Sicherheiten noch angemessen sind.

Ein wichtiger Ansatzpunkt für die Wohnungsgenossenschaften ist damit die Analyse des eigenen Darlehensportfolios, um Chancen und Risiken herauszuarbeiten und mögliche bzw. notwendige Maßnahmen abzuleiten und umzusetzen.

Aber auch Transparenz gegenüber den Gläubigern und richtige Vorbereitung auf die Bankgespräche werden zunehmend wichtige Aspekte in der Beziehung zwischen Wohnungsgenossenschaft und Banken und haben im Rahmen von Basel II Auswirkungen auf den erzielbaren Zinssatz.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Analyse und Neustrukturierung der Finanzierung
  • Langfristige Finanzplanung
  • Analyse und Neustrukturierung der Besicherung
  • Marktanalysen und Objektpräsentationen
  • Vorbereitung auf Bankverhandlungen
  • Rating-Trainer
    • Bilanzanalyse (Kurzfassung)
    • Ermittlung von Unternehmenskennzahlen, Grenzwertvergleich der Kennzahlen und Herausarbeitung existenzgefährdender Faktoren
    • Kurzbericht zu Stärken und Schwächen des Unternehmens und Ableitung des Handlungsbedarfes
  • Unternehmensdokumentation
    Wesentliche Informationen zum Unternehmen
    • Rechtliche und wirtschaftliche Verhältnisse
    • Organisationsstruktur
    • Wohnungsbestand
    zusammengefasst, auf einem aktuellem Stand und klar und übersichtlich gegliedert dargestellt

 

Ihr Ansprechpartner: Uwe Becker
  Telefon: 0331 - 74330 12
  Telefax: 0331 - 74330 15
  Mobil: 0163 - 86649 16
  E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

© WTS Wohnungswirtschaftliche Treuhand in Sachsen GmbH 2019

Design & Programmierung: www.4sax.net